Democrisis
Artikel veröffentlicht am 13.09.19

In der heutigen Politik geht es sehr chaotisch zu. Greta führt die nächste Generation im FridaysForFuture-Streik an, Beachtung aus den höheren Reihen wird zwar geschenkt, aktiv gegen den Klimawandel getan wird allerdings wenig. Johnson versucht ohne Rücksicht auf Verluste den Brexit so schnell wie möglich durchzuführen, in Frankreich stehen die „Gelbwesten“ auf den Straßen und in Deutschland gewinnt die AfD an immer mehr Wählerstimmen. Das alles wird gefördert (nicht nur aber in großem Ausmaß) durch „Populismus, Nationalismus, Fremdenhass“. So steht es im Vorstellungstext eines neuen Projekts namens DEMOCRISIS. Mit neuen Entwicklungen in Europa stellt dieses die wichtigen Fragen: „Was sind die Perspektiven junger Europäer*innen? Welche Verantwortung hat man als Jugendliche*r? Und wie kann diese auch eingesetzt werden?“

Diese einmalige Theateraufführung kann am 8. November um 19.30 Uhr im Schauspielhaus Magdeburg angesehen werden. Und wer jetzt meint, Theater sei langweilig, der sollte noch einmal nachdenken. Denn passend zur Jugend und den gewünschten Zuschauern im Alter von 14-18 Jahren geht es in ein interaktives Point-and-Click-Adventure, das heißt, das Publikum entscheidet, wie es ausgeht!