News
Zurück zur Übersichtsseite

18.03.2018

Landesfinale Schulschach 2018

Am 17.03.2018 fand in Halle das Landesfinale Schulschach 2018 statt.
Für das WvSG traten zwei Mannschaften in der WK4 und je eine Mannschaft in der WK3 und WKM an. Damit waren wir die Schule mit den meisten Teilnehmern!
Eine kurzfristige Erkrankung konnten wir noch am Freitagnachmittag kompensieren.
Die Anfahrt am Samstag war alles andere als komplikationslos. Der größte Teil von uns reiste gemeinsam mit der Bahn, was überraschenderweise problemlos und pünktlich funktionierte. Schwieriger war es dagegen, bei glatten Straßen den Bahnhof zu erreichen. Im Zug trafen wir dann auf weitere „Schachreisende“ - die Mannschaft vom Domgymnasium.Schwieriger gestaltete sich die Anreise für die Autofahrer. Auf der A14 gab es aufgrund der winterlichen Straßen mehrere Unfälle, so dass es selbst mit großem Zeitpuffer nicht möglich war, pünktlich am Wettkampfort einzutreffen.

WK4
Hier hatten wir zwei Mannschaften am Start. Die erste Mannschaft mit Ole Zeuner, Tobias Morgenstern, Areg Khanbekyan und Carl Friedrich Dornheim bestand durchweg aus erfahrenen Spielern. Minimalziel war die Qualifikation für die Deutsche Schulschachmeisterschaft, am besten über den Landesmeistertitel.Zum Beginn der ersten Runde steckte noch einer unserer Spieler im Stau, so dass die erste Runde nur mit 3 Spielern gespielt werden konnte. Dieser kampflos verlorene Brettpunkt sollte am Ende noch fehlen.
In der zweiten Runde kam es zum Duell der Favoriten aus Magdeburg und Halle. Leider konnten nicht alle Siemensianer ihre besseren Stellungen verwerten, so dass es zu einem aus unserer Sicht unglücklichen 2:2 kam. Da beide Favoriten danach all ihre Wettkämpfe „zu Null“ gewannen und somit punktgleich waren, musste die Anzahl der Brettpunkte entscheiden. Und da lagen wir aufgrund der Anreiseprobleme leider einen Punkt zurück …
Mit Platz 2 wurde die Qualifikation zur Deutschen Schulschachmeisterschaft geschafft. Ich bin überzeugt, die vier werden dort ganz vorn mitmischen.
Die zweite Mannschaft musste kurz vor Turnierstart ihr erstes Brett, Thaddeus Mirschel, als Ersatzspieler an die WK3 Mannschaft abgeben und war dadurch arg geschwächt. Mit einem Spieler weniger lagen sie in jeder Runde bereits zu Beginn mit 0:1 im Rückstand. Am Brett 1 zeigte Robin Schiffner eine sehr starke Leistung. Als Außenseiter brachte er einige Favoriten an den Rand einer Niederlage und erzielte ein sehr gutes Ergebnis. Leon Sokolov spielte sein erstes Turnier und hatte es am 2. Brett sehr schwer. Rudi Diederichs konnte am 3. Brett seine verbesserten Trainingsleistungen bestätigen (ja, langsam spielen lohnt sich tatsächlich !

WK3
Auch hier konnten wir mit Benjamin Wagner, Simon Hoffmann, Sebastian Bartels und Thaddeus Mirschel eine schlagkräftige Mannschaft ins Rennen schicken. Nach vier Siegen in vier Runden kam es in der letzten Runde zum entscheidenden Duell gegen die bis dahin ebenfalls viermal siegreiche Mannschaft vom Cantor-Gymnasium. Wir konnten gegen die favorisierten Hallenser das Match lange offen halten, mussten uns dann aber doch mit 1:3 geschlagen geben, was Platz 2 bedeutet. Benjamin überzeugte hier mit voller Punktzahl an Brett 1.

WKM
Nach einer kurzfristigen Krankmeldung waren die verbliebenen Alina Mirschel, Nele Hanisch und Henriette Wolff etwas geknickt, dass sie mit einer Spielerin zu wenig zur Meisterschaft antreten mussten. Doch erfreulicherweise erklärte sich Marie Assmann noch am Freitagnachmittag bereit, am Samstagmorgen mit nach Halle zu kommen. Mit 4 Punkten aus 6 Runden gab sie einen überzeugenden Einstand und wird beim nächsten Mal hoffentlich wieder dabei sein!Ähnlich wie in der WK3 konnten unsere Mädchen die ersten Runden klar gewinnen, mussten sich dann aber gegen die hohen Favoriten aus Halle geschlagen geben und belegten ebenfalls Platz 2. Bei der 1:3 Niederlage gelang es als einziger Henriette in hoher Zeitnot die Nerven zu behalten und durch entschlossene Spielweise ihre Partie zu gewinnen.

Fazit
Ein sehr gutes Ergebnis mit drei zweiten und einem sechsten Platz, eine Qualifikation zur Deutschen Schulschachmeisterschaft (WK4), Schule mit den meisten gestarteten Mannschaften, und last but not least: eine tolle Truppe, die während der An- und Abreise vom Jüngsten bis zum Ältesten gemeinsam viel Spaß hatte.).


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo DigitalPakt Schule Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg