News
Zurück zur Übersichtsseite

18.06.2018

Besuch des Atommüllendlagers Schacht Konrad

Wolltet ihr schon immer mal ein Atommüllendlager besuchen? Nein? Das dachten wir auch, aber nach unserer Exkursion können wir sagen: Überdenkt eure Antwort noch einmal.

Wir, die Schüler der Klassen 10.1 und 11.2, waren heute Besucher im Schacht Konrad – ein stillgelegtes Eisenerzbergwerk in der Nähe von Salzgitter, welches derzeit zu einem Endlager mit einem Fassungsvermögen von 303.000 m³ Atommüll, also circa 90% des deutschen atomaren Abfalls, umgebaut wird.

Nach der Anfahrt ging es aber erstmal in die Informationsstelle INFOKonrad, in der uns ein kurzer Vortrag auf die zweistündige Grubenbefahrung einstimmen sollte. Dort wurde sowohl über die allgemeinen Bestimmungen im Bezug auf die Lagerung gesprochen, als auch am Beispiel Konrad erläutert. Beeindruckend für uns: Erste Planungsversuche begannen bereits Ende der 70er Jahre, allerdings hat das Bundesverfassungsgericht die Neuausrichtung erst 2007 abgesegnet.

Dann fuhren wir endlich zum Schachtgelände und nach Ausweiskontrolle, Einweisung in die Verwendung der Gerätschaften (zum Beispiel ein Sauerstoffselbstretter) und Anlegen der knallroten Grubenanzüge mit (mehr oder weniger) farblich passenden orangen Schutzhelmen und dem Rest der Ausrüstung ging es per Seilfahrt 1000 Meter in die Tiefe.
Unten angekommen, machten wir uns erstmal auf den Weg zu den umgebauten Mercedes Sprintern. Sie sind nun eher mit großen Geländebuggys vergleichbar und dafür zuständig, uns durch das Tunnelsystem des Lagers bis zum Besucherraum zu führen. Dort gab es dann noch ein paar weitere Informationen bevor wir uns auf den Weg machten, im Schacht einige Stationen anzufahren.

Nachdem wir übertage erstmal frische Luft geatmet, uns umgezogen und durch einen kleinen Imbiss gestärkt haben, wurden vereinzelte Fragen beantwortet und so bildete die "Diskussionsrunde" das Ende unseres Ausflugs.

Ein paar Anmerkungen:

  • Der Fahrtwind in den Sprintern hat die untertage herrschenden 36°C eindeutig angenehmer gemacht.
  • Zum Glück(!) mussten wir die 5kg schweren Sauerstoffselbstretter nicht verwenden.

Abschließend ist zu sagen: Wer Interesse an Bergwerken, atomarer Endlagerung oder einfach einer kleinen Exkursion mit der Klasse hat, kann mit Sicherheit Spaß im Schacht Konrad haben!


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo DigitalPakt Schule Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg