News
Zurück zur Übersichtsseite

25.06.2019

Klassenfahrt nach Milow 7.2/7.3: Tag 2

Als wir am Morgen erwachten, ahnten wir noch gar nicht, was für ein toller Tag uns bevorstehen würde. Zunächst aber durften wir ein ausgiebiges Frühstück genießen, nur um 10:30 Uhr in den Hof hinunterzulaufen und die Schattenspringer kennenzulernen. Das Team, das sich mit uns beschäftigen sollte, bestand aus vier sehr freundlichen jungen Leuten, die uns zunächst zu einer Wiese führten. Dort spielten wir ein paar Spiele, bei denen es um Aufmerksamkeit und Reflexe ging, quasi um wach zu werden. Anschließend wurden wir klassenweise aufgeteilt und je zwei der Schattenspringer führten je eine Klasse zu einem schattigen Plätzchen, wo es dann mit anderen Aufgaben weiterging. Unsere „Tutoren“ hießen Janine und Viki. Zunächst aber mussten sie unsere Namen lernen. Dafür gingen wir in zwei Gruppen, in denen wir unseren Namen sagen und mit einem unserer Hobbys oder mit einem Adjektiv assoziieren mussten, welches möglicherweise mit dem selben Buchstaben anfangen musste wie unser Name. Auf diese Weise konnten sich die Schattenspringer unsere Namen leichter merken, welche sie später mit einem sogenannten Namensduell vertieften. Danach gingen wir zu ein paar einfachen Aufgaben über. Die Schattenspringer schwangen ein Seil, unter dem wir zuerst einzeln, dann zu zweit und schließlich alle gleichzeitig durchlaufen mussten. Dabei jagte uns ständig der Gedanke durch den Kopf, dass alle nochmal von vorne anfangen mussten, wenn einer nicht unter dem Seil durchkam. Aber unsere Klasse meisterte selbst diese Herausforderung erfolgreich. Nach einer Mittagspause mit köstlichem Essen ging es weiter. Wir spielten ein Spiel, bei dem man in zwei Gruppen aufgeteilt wurde. Ziel dieser Gruppen war es, mithilfe von Filzvierecken von einer „Insel“ zur anderen zu gelangen. Dabei durften wir natürlich nur auf die Filzvierecke treten, denn wenn jemand daneben trat, erblindete derjenige (es wurden ihm also die Augen verbunden) oder es wurden zwei Leute zusammengebunden. Diese Aufgabe diente zur Stärkung des Teamgeistes innerhalb der Gruppen, genauso wie auch die darauffolgende. Bei der zweiten Herausforderung hatten wir zwei gespannte Seile, über die wir hinüberbalancieren mussten, wobei je ein Schüler auf einem der Seile stand und den jeweils anderen an der Hand halten musste. Außerdem mussten die anderen dem Balancierenden entsprechend so helfen, dass sie vor und hinter ihm gingen und ihre Hände hinhielten, für den Fall, dass jemand fiel. Nachdem auch diese Aufgabe gemeistert war, werteten wir unsere Erlebnisse zusammen aus und schätzten uns auch selbst ein. Anschließend durften wir uns für ein ausgiebiges Abendessen zurückziehen, um 20:30 Uhr dann wieder die Schattenspringer zu treffen. Ab dann spielten wir verschiedene Spiele, bis es dunkel wurde. Alle diese Spiele beruhten in irgendeiner Weise auf der Entwicklung des Teamgeistes. Um etwa 23:00 Uhr wurde dann eine Schar müder Kinder auf ihre Zimmer geschickt, mit dem Versprechen, dass es morgen mit den vielseitigen Aktionen weitergehen würde.


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo DigitalPakt Schule Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg