News
Zurück zur Übersichtsseite

#Englisch

26.06.2019

Londonfahrt: Tag 2

8:00 am
Nach einer ersten erholsamen Nacht sind alle pünktlich am Bus eingetroffen. Nun soll es in die Londoner Innenstadt gehen. Die Routenplanung sagt: 30 km. Geschätzte Zeit? Eine Stunde. Am Anfang noch recht schnell, am Ende immer langsamer geht es Richtung Innenstadt.

10:15 am
Der erste Tagespunkt steht nun an. Das Globe Theatre. Erste interessante Fakten erhielten wir direkt zu Beginn unserer Führung: Das Theater ist nicht rund - sondern in Form eines 20-Ecks gebaut. Das heutige Gebäude wurde 1997 gebaut, nachdem zwei Vorgänger abgebrannt bzw. zerstört wurden. Das neuste Theater steht allerdings wenige Straßen weiter als das Original aus Shakespeares Zeiten. Das Theater wird nur von Holz gestützt und zusammen gehalten, nirgends findet man Metall - selbst die Nägel sind aus stabilem Holz.
Es wurde als offenes Theater gebaut, da zu Shakespeares Zeiten keine elektrische Beleuchtung zur Verfügung stand. Im Theater durften wir der Probe für eine Komödie beiwohnen. Das besondere dabei: Die Kostüme sind sehr prachtvoll.
Zu Shakespeares Zeiten war der Besuch des Theaters sehr preiswert, jedoch gab es auch Plätze für wohlhabende Personen. Diese hatten einen schlechten Blick auf die Bühne - teilweise nur von hinten - , konnten jedoch von allen anderen Zuschauern sehr gut gesehen werden, was das Hauptanliegen der damaligen High Society darstellte.
Im Anschluss an die Besichtigung des Globe Theatres wurde eine Kostümierung mit einem Freiwilligen durchgeführt. Malte wurde dabei zu einer Frau verwandelt und als Lady Capulet aus Romeo und Julia verkleidet. Das enge und schwere Kostüm sorgte bei ihm für Atemnot und amüsierte alle anderen.
Im Anschluss an diese Führung und Ankleide konnte noch ein Museum besucht werden, welches Ausstellungsstücke zum Globe und Informationen zu dem Leben zu Shakespeares Zeiten zeigte.

12:00 am
Die nun folgende Freizeit wird vielfältigst genutzt. So wurde beispielsweise die St. Paul's Cathedral besucht, das Geschäftsviertel erkundet oder in einer der vielen Restaurants und Bars zu Mittag gegessen. Alternativ konnte man sich auch einfach am Themseufer entspannen oder in der Tate Gallery of Modern Art Werke Picassos, Rothkos und Mondrians bewundern.

2:00 pm
Als nächster Programmpunkt stand eine dreieinhalbstündige Sightseeing-Tour per Bus an. Gespannt lauschten die Schüler der Reiseleiterin - der belebten Vortragsweise oder der Aufgabe, ein Quiz zu lösen, wegen - als sie von dem Londoner Stadtbrand, der Beziehung zwischen Queen Victoria und Prince Albert und den architektonischen Besonderheiten der Stadt berichtete. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten wurden angefahren und während wir gleichzeitig etwas typisch Londonartiges hautnah erleben konnten - unglaublich stockender Verkehr und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 14 km/h!

5:15 pm
Eine Parkplatz für den Bus ist nun endlich gefunden. Für den Rest des Tages steht erneut Freizeit auf dem Plan. Das heißt für viele: Shoppen im Zentrum von London. Doch auch ein Spaziergang im Park ist möglich.

8:00 pm
Pünktlich treffen die letzten Schüler und Lehrer am Bus ein - nun soll es wieder raus aus der Innenstadt gehen.

9:30 pm
Alle sind wieder bei ihren Gastfamilien eingetroffen. Abendbrot gibt es heute nicht mehr - am morgen gab es Lunchpakete für die Fahrt.

10:30 pm
Nach einigen Kartenspielen und Unterhaltungen tritt nun etwas später als gestern Erschöpfung und Müdigkeit ein. So heißt es für uns wieder: Good night!


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg