News
Zurück zur Übersichtsseite

06.09.2019

Abschlussfahrt 12.1: Tag 3

8.00 Uhr: Ihr ahnt es schon – Wir sitzen am Frühstückstisch und machen letzte Planungen für den Tag und die Menge an Freizeit, die wir glücklicherweise haben. Kaffeehaus, Schlösser, Shopping, Museen, Prater, Fußballstadion und vieles mehr, jeder hat andere Vorstellungen von der perfekten Abschlussfahrt.

10.15 Uhr: Aber bevor alle ihren eigenen Weg gehen, stehen wir jetzt ersteinmal in der U-Bahn. Die U1 wird uns immer bekannter und so fahren wir erstmal in die Innenstadt und laufen dann zum gemeinsamen Ziel.

11.00 Uhr: Time Busters Vienna. Das sagt euch wahrscheinlich nichts, aber es sind Escape Rooms. Wer immer noch nicht weiß, was das ist: Man wird in kleineren Gruppen in einem Raum gesperrt und hat eine Stunde Zeit, zusammen Rätsel zu lösen und um die Ecke zu denken, bis die gestellte Aufgabe gelöst und der Raum verlassen werden kann. Eine Gruppe darf einen Banktresor ausräumen, eine andere begibt sich in einen Kontrollraum und die übrigen zwei Teams kämpfen gegeneinander darum, wer die Schatzkammer eines Pharaonengrabes früher öffnen wird.

12.13 Uhr: Gruppenfoto ist gemacht (wahrscheinlich das siebte diese Woche), die Rätsel ausgewertet und Dummheiten diskutiert. Natürlich waren sich alle vier Gruppen am Ende einig, dass man dies und jenes besser gemacht hätte. So wären Schlüssel am Gitter früher gefunden und gesicherte Aktenkoffer schneller geöffnet worden. Außerdem war definitiv nur dieses eine hakende Schloss Schuld am Gewinn der Gegnergruppe im Grab. Eines steht aber fest – das Wettrennen gegen die Zeit haben alle Gruppen gewonnen!

12.37 Uhr: Wir sitzen gerade in der Straßenbahn und fahren einmal durch die komplette Stadt. Vorbei am Hundertwasserhaus...unseres ist zwar nicht so grün, aber dennoch schöner ;).

13.42 Uhr: Das Freizeitziel Nummer 1 haben wir mittlerweile erreicht. Ach übrigens, wir meinen den Prater. Angekommen geht es ersteinmal in die verschiedensten Achterbahnen - mit leeren Magen, denn wir wollen nichts riskieren. Einmal Freier Fall und zweimal Schießstand bitte, ach und dann auch noch Autoscooter zu acht.

16.56 Uhr: Unsere Geldbeutel sind leichter. Viel leichter. In der Summe geht bei dem ein oder anderen tatsächlich die Hälfte des Budgets für die Fahrgeschäfte drauf. Und was sind wir nicht gefahren? Richtig, das eigentliche Wahrzeichen des Praters, das Wiener Riesenrad. 12€ pro Person waren dann doch zu viel für eine Fahrt.

17.07 Uhr: Wir haben es bereits aus der Luft sehen können, denn es ist nicht weit vom Prater entfernt – das Ernst-Happel-Stadion. Klingt etwas langweilig, aber für die Fußballfans unter uns ist es das komplette Gegenteil. (Was der Rest davon hält ist dann auch nebensächlich.)

17.35 Uhr: Immer noch genügend Zeit bis zur Nachtruhe und die U-Bahnen fahren ja hier gefühlt im 3-Minutentakt. Ans andere Ende der Stadt fahren ist dann also auch kein Problem. Innerhalb von 45 Minuten sind wir am Ziel – Zeiten von denen man in Magdeburg zurzeit nur träumen kann. ;)

18.15 Uhr: Was an dem anderen Stadtende überhaupt liegt? Ganz einfach, das Schloß Schönbrunn, die Sommerresidenz der Habsburger. Vor allem Maria Theresia ließ sich hier tagtäglich bedienen. Noch viel schöner als das Schloß ist übrigens der Garten und Park dahinter. Pflanzen in jeglichen Farben ordentlichst angelegt. Kurzum – mit Blick zum Palast – der perfekte Photohotspot. Unser Glück: Der Park schließt in einer dreiviertel Stunde, die Leute machen sich also auf den Weg Richtung Ausgang und wir haben freie Sicht.

20.11 Uhr: Wieder im Hotel angelangt, beschlagnahmen wir erstmal die Gastküche. Heute nicht nur FünfMinutenTerrinen, sondern auch Instant-Nudeln in verschiedensten Schärfegraden – perfekte Vorraussetzungen für eine kleine „Spicy food“-Challenge...es haben alle verloren.

21.53 Uhr: Noch schnell Pläne für den morgigen freien Nachmittag aufstellen, eine kleine Diskussion darüber halten, in welches Restaurant es denn gehen soll. Und dann wie gewohnt...

22 Uhr: Nachtruhe. Guade Nocht!


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg