News
Zurück zur Übersichtsseite

#Sozialkunde

08.02.2020

Sozialkunde-Lager Klassenstufe 11

Montag:
Um 10 Uhr treffen wir uns am Kino. Wir sehen den Film "Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt". Der Film beschäftigt sich mit der – realen – Internetplattform Wikileaks, welche geheime Informationen beschafft und anschließend publiziert. Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte und Entwicklung der Informationsbeschaffung berichtet der Film in chronologischer Reihenfolge von der Entstehung, der anschließenden Existenz bis hin zur Schließung von Wikileaks, welche durch die Publikation geheimer US-amerikanischer Militärdokumente in den Jahren 2009 und 2010 veranlasst wurde. Im Mittelpunkt stehen in der Inszenierung allerdings nicht die spannenden Veröffentlichungen der Plattform, sondern viel eher die Zusammenarbeit der Vereinigung mit Vertretern von Zeitungen, wie der New York Times, Guardian und dem Spiegel. Der Film stellt die Frage in den Raum, in welchem Maße die beschafften Informationen veröffentlicht werden dürfen. Dabei steht vor allem die Meinung, die gesamten Daten zu veröffentlichen, im Konflikt mit der Ansicht, die Informationen noch einmal zu überarbeiten und erst anschließend zu veröffentlichen.
Nachdem uns der Film bereits sehr zum Nachdenken angeregt hatte, besuchen wir die Bilderausstellung im City Carrè, in der die besten Pressefotos des letzten Jahres aus 129 Ländern ausgestellt werden.

Dienstag:
Der Tag beginnt mit einem Bingo zum Thema EU. Anschließend hören wir einen Vortrag über die vier Institutionen EU Parlament, EU Kommission, Europäischer Rat und Rat der EU (Ministerrat) in Kombination mit einem Legepuzzle.
Darauf folgt ein Planspiel, indem wir 3 Themen behandeln:
1. Verbot von Einweg-Kunststoffverpackungen.
2. Kennzeichnung von Kunststoffprodukten, welche nicht richtig entsorgt werden.
3. Einführung eines EU-weites Recyclingsystem.
Die Herausforderung dabei ist es, dass jeder eine Rolle zugewiesen bekommt, die eigene Argumente und Ziele bezüglich der 3 Themen mit ihren Fraktionen enthält. Es ist entscheidend, sich in die vorgegebene Rolle hineinzuversetzen. Somit werden neue Sichtweisen erschlossen und die eigene Meinung kann angepasst, verändert oder gestärkt werden. Mit diesen definierten Rollen diskutieren wir in Gruppen und schließen Kompromisse, was natürlich nur nach intensiver Auseinandersetzung mit den gegebenen Ansichten möglich ist.

Mittwoch:
Noch einmal beginnen wir mit einem kurzen Rollenspiel zu folgenden drei Themen: 5G - sinnvoll?, Kohlekraftwerkausstieg und Mindestlohn. Erneut diskutieren wir mit vorgegebener Rolle. Wieder lernen wir neue Sichtweisen kennen. Danach macht jeder einen Test, welcher EU-Typ man ist, in Form einer Art Brettspiel. Anschließend folgt eine Aufteilung in 5 Gruppen, die dann eine EU 2030 als Plakat, Instagram-Post, Gedicht oder ähnliches gestalten sollen. Die Ergebnisse werden abschließend präsentiert. Am heutigen Tag können wir unsere Meinung, die sich speziell in den letzten Spielen und Veranstaltungen gebildet hat, präsentieren, begründen und mit ihr überzeugen.

Donnerstag:
Begonnen wird mit einer Gruppenarbeit, in der wir ein abschließendes Plakat zu Dienstag und Mittwoch gestalten sollen. Erneut können wir unsere eigene Meinung präsentieren, müssen allerdings diesmal zu einem Konsens mit unseren Gruppenmitgliedern kommen. Wieder wird viel diskutiert und Ansichten werden überdacht. Nach Beendigung werden die Plakate vorgetragen und danach dürfen wir unsere Mitarbeit und die unserer Teammitglieder selbst einschätzen.

Fazit:
In der Wochen haben wir viel erfahren und jeder konnte sich zu den unterschiedlichsten politischen Themen eine Meinung bilden beziehungsweise bereits vorhandene Denkweisen und Ansichten überdenken. Außerdem hatten wir in der vergangene Woche sehr viel Spaß beim Hineinversetzen in die verschiedensten, teilweise sehr unterschiedlichen Rollen.


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo DigitalPakt Schule Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg