News
Zurück zur Übersichtsseite

#Geografie #Sozialkunde

17.05.2017

Berlin-Exkursion der 11. Klassen

Im Rahmen des Sozialkunde- bzw. Geografieunterrichts fuhren wir am Mittwoch, dem 17. Mai 2017, nach Berlin, um dort das historische Museum „The Story Of Berlin“ bzw. das Naturkundemuseum zu besuchen.
Begleitet von Frau Bock, Frau Häusler und Frau Höpfner erforschten also die beiden Sozi-Kurse die „Story Of Berlin“ im gleichnamigen Museum, in dem (Surprise!) 800 Jahre der Geschichte Berlins ausgestellt sind. Der besondere Höhepunkt dabei war eine Führung durch den originalen Atomschutzbunker direkt nebenan, in dem auch heute noch 3.592 Menschen Platz finden würden - allerdings nur, weil die Betten gestapelt werden und für einen Menschen deutlich weniger als einen Quadratmeter Platz bieten. Sich vorzustellen, auf so engem Raum mit so vielen anderen Menschen bei über 40 °C zwei Wochen lang zu leben – beängstigend! Aber auch die Ausstellung an sich war mit zahlreichen informativen Texten, historischen Ausstellungsstücken und vielen multimedialen Anwendungen sehr interessant gestaltet. Einige Klassenkameraden entdeckten dabei sogar den aktuellen Stoff des Geschichtsunterrichts wieder - also nicht nur ein Muss für Geschichtsliebhaber!Zeitgleich ging der Geo-Kurs gemeinsam mit Herrn Hursie und Frau Possekel (natürlich) lieber ins Naturkundemuseum und sah sich dort vor allem die Mineralogische Ausstellung an, was natürlich sofort mit einer Aufgabe zum nächsten Tag verbunden wurde. Nichtsdestotrotz war der Ausflug sehr interessant, denn nach der Besichtigung dieser Sammlung konnten auch noch die anderen Bereiche des Museums besucht werden.
Sehr beeindruckend war dabei Tristan, ein 3,5 m hohes, 12 m langes, schwarzes T-Rex- Skelett. Aber es gab nicht nur Dinosaurierskelette zu bestaunen, auch eine riesige Sammlung von präparierten Tieren war zu sehen: Ausgestopfte Eichhörnchen und Pandas, ein Pfau, verschiedene Fische und auch Knut, der Eisbär, aus dem Berliner Zoo. Interessant war auch eine Fotobox, in der man Fotos von sich aus der Sicht eines Tiers machen lassen konnte, wobei erstaunlicherweise erschreckende Bilder entstanden.
Nach so viel Museumsluft hatten beide Gruppen, die sich übrigens in 7 Kilometer Entfernung voneinander befanden, auch noch etwas Freizeit, in der sich alle in der heißen Sonne in Gruppen frei bewegen durften und zum Beispiel den berühmten Kurfürstendamm entlangschlendern konnten.


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg