News
Zurück zur Übersichtsseite

#Technik

28.07.2017

Robocup WM 2017: Tag 11

07:03 Uhr
Heute starten wir sehr früh in den Tag, um so viel Zeit wie möglich in der Wettkampfhalle zu verbringen. Die Bilderkennungssoftware muss dringend auf Herz und Nieren geprüft und getestet werden.

08:07 Uhr
Ankunft auf dem Messegelände. Das große Testen beginnt.

08:43 Uhr
Es sieht echt gut aus. In den Testarenen läuft die Software zunehmend stabiler. Nur wenige Buchstaben werden nicht erfasst. Insofern ein Buchstabe erkannt wird, ist es auch der richtige.

10:30 Uhr
Lauf Nummer 5.
Wider Erwarten bereiten die schwankenden Lichtverhältnisse zwischen den Testarenen und den Wettkampfarenen starke Probleme. Zusätzlich scheint etwas mit der Navigation des Roberts nicht zu stimmen. Er fährt nicht die gewohnte Route. Damit kann auch kein Successful Exit erreicht werden.
Fazit: Noch immer kein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Testläufe sorgen für hohe Erwartungen, doch diese können im Wettkampf nicht erfüllt werden.

12:30 Uhr
Lauf Nummer 6.
Die Navigation funktioniert wieder. Noch immer entdeckt Bugfisch keinen der Buchstaben an den Wänden. Stattdessen erkennt er Schatten oder andere Dinge als Buchstaben und meldet Opfer. Ein Hoffnungsschimmer. Es wird ein S (für stabil) erkannt, Bugfisch darf kein Rescue Kit abwerfen. Super. Das zählt. Das erste visuelle Opfer während eines Laufs. Weiter so. Doch leider findet er keine weiteren. Positiv ist anzumerken, dass sämtliche Probleme mit dem Untergrund oder den Wärmeopfern beseitigt wurden. Durch die fehlenden visuellen Opfer werden jedoch wichtige Punkte liegen gelassen.

15:30 Uhr
Lauf Nummer 7.
Drei Räume und zwei Rampen. Bugfisch rollt los. Wärmeopfer: ✅. Wärmeopfer: ✅. Die visuellen Opfer erkennt er wieder nicht. Wärmeopfer: ✅. Rampe: ✅. Alles kein Problem, wenn doch nur endlich die Bildererkennung funktionieren würde. Checkpoint. Bumper: ✅. Dabei hat er sich jedoch die Karte zerstört. Lack of Progress. Es geht weiter. Zweite Rampe runter. Auch den unteren Raum durchfährt er sicher. Rampe hoch. Der Versuch, die letzten Punkte einzusammeln. Leider wieder kein sauberer Durchlauf.

17:30 Uhr
Lauf Nummer 8.
Die Bilderkennung konnte nicht stabilisiert werden, aber immerhin gab es am Ende einen Successful Exit. Damit ist das der bisher beste Lauf des Teams.

18:47 Uhr
Social Event. Junior Party im JR Railway Museum. Auf den ersten Blick: Wow. Das sehr moderne Museum der japanischen Bahngesellschaft JR (Japanese Railway) macht richtig was her. Eine schöne Location. Doch leider ist die Organisation der Feier im Vergleich zum Vorjahr nicht so schön. Strand, Musik, Volleyballfelder, Fotobox, eisgekühlte Getränke, eine umfangreiche Buffetauswahl versus kaltes Essen in Assietten und keinerlei Programmpunkte, abgesehen von einigen Reden und dem Gang durchs Museum. Sehr schade!



Zusammenfassung nach den ersten acht Läufen:

PlatzTeamPunkteZeit
1Yazaki Croatia420062:60
2Technology Oriented367558:63
3RoM303058:89
4RoBorregos295549:92
5SGALMARONI279061:38


Aktuelle Ereignisse am Siemens


Logo Mint-EC Logo Siemens Logo OvGU Logo MDCC Logo SoRSmC

Stendaler Straße 10, 39106 Magdeburg, 0391/2537945
Diese Seite wurde von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums erstellt und wird ebenfalls von ihnen betreut.
© 2021 Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg